Backwaren zu Weihnachten


Wenn die Adventszeit naht, dann wird in beinahe allen Häusern gebacken. Das ist eine sehr schöne Weihnachtstradition, welche Sie schon aus Ihrer Kindheit kennen. Den vertrauten Geruch von gebackenen Plätzchen und Weihnachtsstollen, Lebkuchen, Rumkugeln, Kokosplätzchen und vielen anderen Sorten. Backwaren zu Weihnachten sind sehr beliebt und traditionsreich.

Die Grundzutaten dieser Backwaren zu Weihnachten sind Mehl, Eier, Butter, Zucker ein bisschen Salz und Vanillezucker. Aus Mehl, Eiern, Butter und Zucker machen Sie einen sogenannten Mürbteig, welchen Sie dann eine halbe Stunde zugedeckt im Kühlschrank rasten lassen müssen. Dann rollen Sie den Teig aus und stechen die Plätzchen aus. Sie können die Plätzchen mit Lebensmittelfarbe verzieren oder einfach so lassen und bei Heißluft bei 160 Grad zehn Minuten backen. Nach dem Auskühlen können Sie die Plätzchen entweder in heiße Schokolade tauchen oder mit Marmelade füllen. Viele leckere Backwaren gibt es auch beim Franchise Unternehmen Back Factory.

Die Rumkugeln brauchen Sie nicht zu backen. Die Grundzutaten sind Rum, Blockschokolade, Butter oder Rama, Eier, Staubzucker, Vanillezucker. Sie machen aus der erwärmten Schokolade mit den restlichen Zutaten einen zähen Teig, den Sie im Kühlschrank rasten lassen müssen. Ist die Masse fest, können Sie mit einem Teelöffel kleine Kügelchen formen und Sie entweder in Zucker rollen oder sie in Schokostreusel wälzen.

Eine der beliebtesten Backwaren zu Weihnachten ist das Kärntner Apfelbrot welches aus Mehl, Äpfeln, Rosinen, Feigen, Nüssen, Zimt, Rum und kandierten Früchten, wie Zitronen und Orangen gemacht sind. Raspeln Sie dafür die Äpfel, die Feigen, die Nüsse zu einer Masse und würzen Sie diese mit Zimt, Rum und Zucker und lassen Sie sie bitte zwölf Stunden ziehen. Dann geben Sie das Mehl und die übrigen Zutaten dazu und backen Sie das Brot 60 Minuten bei 190 Grad.

Schmackhaft sind die sogenannten Cornflakeskekse. Sie brauchen im Prinzip nur eine 500-Gramm-Tafel Milkaschokolade, ein bisschen Kokosfett und Cornflakes. Sie schmelzen die Schokolade und das Kokosfett und fügen die Cornflakes dazu und formen diese zu Plätzchen.


Kommentieren