Artikel-Schlagworte: „Weihnachtsplätzchen“

Rumtrüffel

Um Rumtrüffel für Weihnachten auf den Tisch zu zaubern, werden 150g Vollmilchkuvertüre, 150g Zartbitterkuvertüre, 100ml Schlagsahne, 60ml Rum, 50g Kokosfett, 50g Butter, 250g Zucker sowie wahlweise weitere 300g der Zartbitter- oder Vollmilchkuvertüre.

Zu Beginn jeweils 150g der Vollmilch- und der Zartbitterkuvertüre ins Wasser geben und zum auflösen bringen. Zur selben Zeit Sahne und Rum in einen Kochtopf unterbringen und erhitzen. Darauf achten, dass die Masse nicht zum Kochen beginnt. Die erhitzte Sahne mit Rum wird anschließend mit Butter und Kokosfett erweitert und zum schmelzen gebracht. Die Masse nun von der Wärmestelle nehmen und kurze Zeit auskühlen lassen. Die beiden Kuvertüren nun der Masse beimengen. Diese Kombination mit dem Schneebesen bearbeiten, bis diese cremig wird. Diesen Beitrag weiterlesen »

Zwei leckere Rezepte für Weihnachtsgebäck

Weihnachten ist das Fest der Besinnlichkeit und damit sind unzertrennlich auch Leckereien wie Lebkuchen, Stollen oder Plätzchen verbunden. Dieses Gebäck schmeckt der ganzen Familie und ist ideal für gemütliche Runden um den Tisch geeignet. Viele Menschen legen jedoch in der Weihnachtszeit ungewollt ein paar Pfunde zu. Höchste Zeit, mit veganen Rezepten, teilweise für eine Backform geeignet, etwas völlig Neues auszuprobieren. Denn ohne Eier, Milch, Honig und Co. entstehen nicht nur herzhafte Zwischenmahlzeiten – sie machen auch nicht dick und der Verdauungsapparat wird nicht übermäßig belastet.

1. Rezept: Leckere Lebkuchen in der Backform

Um herzhafte und leichte Lebkuchen zu zaubern, benötigt man folgende Zutaten: Diesen Beitrag weiterlesen »

Linzer Augen

Zur Zubereitung von Linzer Augen werden 300g Mehl, 200g Butter, 100g Puderzucker, 2 Eigelb, 100g Mandeln, 1 Prise Zimt sowie etwa 20 g Vanillezucker. Für die Füllung der Köstlichkeit braucht man zudem ein Ribiselgelee sowie erneut Puderzucker.

Zunächst kommen sämtliche Zutaten in eine Rührschüssel, wo diese so schnell wie möglich mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer zu einem Teig verarbeitet werden. Anschließend muss etwa eine halbe Stunde gewartet werden, ehe die Arbeit fortgesetzt werden kann. Einstweilen kann das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorgeheizt werden. Nach der dreißig minütigen Ruhepause geht es nun an das Ausrollen des Teiges. Dabei ist darauf zu achten, dass dieser am Ende maximal 3 Millimeter dick ist. Aus dieser Form werden nun möglichst runde Scheiben ausgeschnitten. Die Größe der Scheiben kann selbstverständlich von jedem selbst bestimmt werden. Allerdings ist dabei zu beachten, dass alle Scheiben nach Möglichkeit die gleiche Größe haben. Diesen Beitrag weiterlesen »

Konfekt mit Trockenfrüchten

An Zutaten benötigen Sie 100 g Vollmilchschokolade, 100 g Zartbitterschokolade, je 1 Handvoll getrocknete Pflaumen, Aprikosen, Birnen, Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln.

Für die Zubereitung die Schokolade im Wasserbad auflösen und auf ca. 35 bis 40 Grad erwärmen, danach mit fein geraspelten Schokoladenspänen unter ständigem Rühren auf 32 Grad zurücktemperieren. Eine Messerspitze in die Masse tauchen und fünf bis zehn Minuten beiseite legen (bei maximaler Raumtemperatur von 22 Grad). Diesen Beitrag weiterlesen »

Florentiner-Plätzchen

Florentiner Plätzchen, die zarteste Versuchung seit es Plätzchen gibt, für ca. 50 Stück benötigen Sie: 150 g Mehl, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, 120 g Margarine, 2 EL Honig, 125 g Sahne, 25 g bunte Belegkirschen, 100 g Mandelblättchen, 100 g Haselnusskerne, 100 g dunkle Kuchenglasur, Mehl für die Arbeitsfläche und Backpapier.

Das Mehl mit den 50 g Zucker und dem Vanillinzucker gut mischen. In die Mitte dieser Mischung eine Mulde drücken, 70 g Fett in kleine Stückchen schneiden und 2 Esslöffel kaltes Wasser zugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Schwarz-Weiß-Gebäck

Für 30 Stück der kleinen schwarz- weißen Leckerei benötigen Sie: Mehl, 1 TL Backpulver, 125 g Butter/Margarine, 1 Ei (Größe M), 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 gestrichene EL Kakao, 1 EL Milch, Mehl zum Ausrollen und 1 Eiweiß.

Das Mehl und das Backpulver mischen. Fett, Ei, Zucker und Vanillinzucker zufügen. Alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Unter eine Hälfte Kakao und Milch kneten. Beide Teige in Klarsichtfolie wickeln und für circa 30 Minuten kalt stellen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Gefüllte Mürbeteigtäschchen

Für 35 gefüllte Mürbeteigtäschchen benötigen Sie folgende Zutaten: 75 g Zucker, 75 g Butter, 150 g Mehl, 2 Eier (Größe S), 75 g Wallnusskerne, 75 g Orangenmarmelade, 1 TL Schlagsahne,75 g Halbbitterkuvertüre, Mehl für die Arbeitsfläche, Backpapier.

Für die Zubereitung den Zucker, die in Stückchen geschnittene Bitterschokolade, Mehl und Ei glatt verkneten. Den Teig abgedeckt für circa 30 Minuten kalt stellen. Die Nüsse grob hacken und mit der Marmelade vermengen. Das restliche Ei trennen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Mandelsplitter Plätzchen

Für 50 Mandelsplitter benötigen Sie folgende Zutaten: 200 g gestiftete Mandeln, 50 g Orangeat, 300 g Zartbitterschokolade, 1 Päckchen Finesse Orangenfrucht, ½ Teel. Lebkuchengewürz.

Die Mandelstifte in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und diese auf einen Teller erkalten lassen. Inzwischen das Orangeat fein hacken. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, Orangenfrucht und Lebkuchengewürz unterrühren. Diesen Beitrag weiterlesen »

Erdnuss- Ingwer- Cookies

Knackige Nüsse, kandierte Früchte und feine Gewürze, aus solchen Zutaten entstehen verführerische Leckereien. Die Erdnuss- Ingwer- Cookies gehören dazu. Das Grundteig für etwa 50 Stück besteht aus 125 g Erdnüssen, 225 g Weizenmehl, 100 g Zucker, 1 Prise Salz, ½ Teel. gemahlenen Ingwer, 2 Eigelb sowie abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone.

Für die Zubereitung müssen die Erdnüsse gemahlen werden. Danach werden die gemahlenen Erdnüsse mit dem gesiebten Mehl, den Butterflocken, den Zucker, Salz, Ingwer, den 2 Eigelben und der Zitronenschale zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet. Diesen Teig dann zu einer Kugel formen und in Folie einschlagen und für 1 Stunde an einen kühlen Ort stellen. Dieser Teig kann nun in beliebiger Form verarbeitet und im vorgeheizten Backofen bei etwa 180 Grad für 15 Minuten gebacken werden. Diesen Beitrag weiterlesen »

Anis- Ecken

Für 40 Anis- Ecken benötigen sie folgende Zutaten: 3 Eier, 300 g Zucker, 300 g Mehl, 100 g gemahlene Mandeln, 100 g Sultaninen, 100 g gehackte Zartbitter- Schokolade, 50 g rote grob gehackte Belegkirschen, 2 Teel. Anissamen, 300 g Mehl, 125 g Puderzucker, 1- 2 Essl. Zitronensaft, rote und grüne ganze Belegkirschen, Zuckersternchen zum verzieren.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen bis das Ganze eine dickcremige Masse geworden ist. Das gesiebte Mehl langsam einrühren und anschließend die gemahlenen Mandeln, die Sultaninen, die Schokolade sowie die Belegkirschen hinzugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Diesen Beitrag weiterlesen »